Über mich

Ich habe nach dem Abitur meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin im Jahre 1992 an der staatlichen Schule für Logopädie in Marburg abgeschlossen, und bis seither als Logopädin tätig. Nach 17,5 Jahren im Angestelltenverhältnis ( 2,5 Jahre in Mörfelden-Walldorf und 15 Jahren in Langen ), habe ich Anfang 2011 die Logopädische Praxis in Darmstadt-Bessungen übernommen, und bin seither selbständig.

Ich habe mich in all den Jahren immer mehr auf die Arbeit mit Kindern spezialisiert, da es mir und den Kindern besonders Spaß macht, zusammen die logopädische Therapie zu gestalten, die Entwicklung zu beobachten, und sich über die Erfolge zu freuen.

Es ist schön, die kleinen Patienten eine zeitlang zu begleiten, und sie beim Heranwachsen und Entdecken der Welt zu unterstützen.

Und es ist mir immer eine besondere Freude, mitzuerleben, wie kleine Menschen ihre sprachlichen Barrieren erkennen und überwinden, und sich an ihren Fortschritten und Erfolgen erfreuen.

Natürlich habe ich im Laufe der Jahre auch Erwachsene behandelt – hauptsächlich im Bereich der Stimmtherapie, mein Hauptaugenmerk liegt jedoch in der Arbeit mit Kindern.

Hier habe ich angefangen bei kleinen „Late-Talkern“ ( ab 2 Jahren ), über allgemein entwicklugsverzögerte Kinder, Kinder mit Behinderungen, Kinder mit einfachen Artikulationsstörungen, Kinder und Jugendliche mit Schluckstörungen, bis hin zu Kindern mit Stimmstörungen, Kinder mit Stotter-Symptomatiken, Kinder mit auditiven Wahrnehmungsproblemen, Kinder und Judendliche mit selektivem Mutismus und autistische Kinder, alles behandelt.

Ein großes Feld sind ebenfalls die Kinder mit Migrationshintergrund.

Da ich selbst mit unterschiedlichen Kulturen aufgewachsen bin, freue ich mich über jede Bereicherung aus anderen Ländern.

Ich spreche außer Deutsch noch Farsi, Englisch, Französisch und ein wenig Russisch.

Scheuen Sie sich also nicht, mit geringen Deutschkenntnissen zu mir zu kommen – gemeinsam schaffen wir das!

Menü